Stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, damit Sie unsere Website optimal nutzen können?

Mehr lesen...
Über uns

Ziele / Aufgaben

Der Autonome Hafen Charleroi erhielt von der Wallonischen Region den Auftrag, am Ausbau von Wirtschaftstätigkeiten, die mit der Binnenschifffahrt verknüpft sind, und folglich an der Schaffung von Arbeitsplätzen mitzuwirken.

Seine Aufgabe ist die Förderung des intermodalen Verkehrs durch die optimale Nutzung aller Hafenbereiche entlang der Wasserstraße und deren Verpachtung an Unternehmen. Der Hafen muss die überlassenen Grundstücke erschließen, einrichten, verwalten und bewirtschaften.

Der Autonome Hafen Charleroi investiert in die Verbesserung seiner Infrastruktur. Von 2015 bis 2020 werden 5 Millionen Euro an regionalen Zuschüssen und fast 14 Millionen Euro an europäischen Beihilfen (EFRE) in die Erschließung des Geländes investiert. Weitere 5 Millionen Euro an regionalen Zuschüssen sollen im Zeitraum 2020-2025 investiert werden.

Die Grundstücke werden hauptsächlich an Unternehmen verpachtet, deren Geschäftstätigkeit mit der Binnenschifffahrt und der Logistikbranche zusammenhängt. Potenzielle Pächter haben auch die Möglichkeit, eine Option auf ein Grundstück zu beantragen. Mit dieser Option sichert sich der Bewerber ein Vorrecht im Falle einer Ausschreibung.

2018 wurden im Autonomen Hafen Charleroi hauptsächlich Mineralien und Baustoffe (57 %) sowie Metallerzeugnisse (19 %) per Schiff transportiert.

Der Autonome Hafen hält auch eine Beteiligung an zwei Unternehmen: Sedisol und Charleroi Dry Port (CDP).

Sedisol ist im Bereich Baggergutbehandlung und -recycling tätig. Der Autonome Hafen Charleroi besitzt 25 % der Aktien (SPAQuE 25 % - Ecoterres 50 %). Die Anlage hat eine Verarbeitungskapazität von über 300.000 Tonnen pro Jahr! Diese europaweit einzigartige Kapazität macht Sedisol zu einem wichtigen Akteur im Bereich Baggergutbehandlung.

CDP betreibt auch das Umschlagterminal von Charleroi. Das Unternehmen bietet Straßen-, Schienen- und Binnenschifffahrtstransporte für die effiziente Beförderung von Waren in Containern an. 2016 wurden an diesem Standort 10.000 Sattelauflieger abgefertigt; das entspricht einer Verlagerung von 13.000.000 Lkw-Kilometern von der Straße auf die Schiene. Das Terminal ist Teil eines fast 90 ha großen Logistikstandorts.

Interaktive Karte

500 Hektar Hafen erkunden

Mehr lesen...